Die Kunst des "reinen" Arbeitens

Ihr Unternehmen und dessen Produkte haben sich so weiterentwickelt, dass Sie heute unter fest definierten Bedingungen produziert werden müssen? Dann brauchen Sie einen Reinraum, oder? Das ist der wohl häufigste Denkfehler in der Reinraumtechnik. In dieser Serie klären wir Sie über weitere Irrtümer der Branche auf und zeigen Ihnen, wie Sie die richtige Lösung für Ihren Prozess evaluieren.

Eine etablierte Branche

Die Reinraumtechnik hat in den letzten 20 Jahren weltweit einen enormen Aufschwung genommen. Diese Querschnittstechnologie wird mittlerweile auch fast überall als Bestandteil eines modernen und zukunftsweisenden Fertigungs- und Forschungsumfeldes angesehen. Die Reinraumtechnik hat sich als Branche etabliert.

Dies zeigt sich auch in der Vielfalt der durch die Branche angebotenen Produkte und Dienstleistungen. Arbeitsplatzlösungen, Minienvironments, Lüfter-Filter-Module, Qualifizierungsmessungen, Reinraumkleidung, Reinheitstauglichkeitsuntersuchungen und vieles mehr gehört zur Reinraumtechnik.

TRI_COLANDIS_Blog_702x368px_02

Reinraumtechnik ≠ Reinraum

Wie findet man die richtige, auf die eigenen Prozesse abgestimmte Lösung? Diese Reihe soll Ihnen helfen, die Unterschiede einzelner Lösungsansätze besser zu verstehen und Ihre Anforderungen an das Produktionsumfeld konkreter definieren zu können.

"Die technische Entwicklung schreitet rasant voran, angekommen ist sie bis heute bei vielen Reinheitslösungen noch nicht."

Verstehen Sie diese Kolumne als eine Sammlung von Erfahrungen und Einsichten über einen Zeitraum von 30 Jahren, in denen sich die technische Entwicklung in einer Geschwindigkeit bewegt hat, die bis dahin völlig unbekannt war. Sehen Sie es vor allem aber als eine, meine, Meinung, die ich hier niederschreibe. Ich lege keinen Wert auf absolute Richtigkeit, vielmehr geht es mir darum, zum Nachdenken anzuregen.

Hier finden Sie unsere Beiträge zum Thema Reinraum Irrtümer: